Wasser ablaufen lassen

Sie sind ein paar Tage verreist und kommen aus dem Urlaub zurück? Außerdem sind Sie von der Rückreise gestresst und haben Durst? Keine Osmoseanlage zu Hause? Kein Flaschenwasser vorrätig? Dann heißt es für Sie: Wasser laufen lassen.

Nach längerer Nichtbenutzung des Wasserhahns, sollte man das Trinkwasser vor Benutzung ablaufen lassen. Der TÜV Rheinland erklärt die Maßnahme wie folgt: In den Leitungen bleibt eine Restmenge Wasser. Durch verschmutzte Rohrleitungen können in diesen Wasserresten Mikroorganismen entstehen und so die Gesundheit gefährden. Zu Mikroorganismen zählen Kolibakterien oder Legionellen. Im Sommer ist die Gefahr der Entwicklung von Mikroorganismen noch größer. Denn die zusätzliche Wärme ist ein perfekter Nährboden für Keime.

Aus diesem Grund wird empfohlen schon nach drei Tagen Nichtbenutzung des Wasser für einige Minuten laufen zu lassen. Auch der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) in Berlin rät zu dieser Maßnahme. Zusätzlich lautet die Empfehlung bei längerer Nichtbenutzung des Wasserhahns die Hausleitung von den Hauptleitungen der Wasserversorgung zu trennen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel