Directflow wird für jeden bezahlbar

Was ist Directflow überhaupt? 

Beschäftigt man sich mit der Thematik der Osmoseanlagen, dann taucht der Begriff "Directflow" immer wieder auf. Doch was ist das überhaupt von dem da immer alle sprechen? 

Bei der Directflow Technik, handelt es sich um eine Art der Osmosewasserproduktion die sich besonders bei den neueren Osmoseanlagen immer größerer Beliebtheit erfreut. Dabei wird das Wasser nicht mehr in einem Tank gepseichert, sondern wie der Name es schon vermuten lässt, direkt bei Bedarf produziert. Dafür wird der Druck des Wassers mit einer elektrischen Pumpe auf bis zu 8 Bar erhöht und dann durch eine sehr große Membrane gepresst. Dadruch können größere Mengen Osmosewasser in kürzerer Zeit, mit weniger Abwasser und sogar geringerer Keimbelastung hergestellt werden als bei der alten Speicher-Technik. Nachteil der ganzen Sache war allerdings bisher immer, dass Directflow aufgrund der dafür benötigten Bauteile teuer ist. 

Die Lösung von OsmoFresh: 

Genau für dieses Problem hat OsmoFresh jetzt eine Lösung entwickelt die sich Proline 200 nennt. Dabei wurde die Osmoseanlge so konzipiert, dass sie möglichst günstig angeboten werden kann und somit auch Einsteiger in den Genuss von Directflow kommen können. Die Proline 200 basiert auf einem 5-stufigen Filtersytem auf eine Metalrahmen und ist mit einer 200 GPD Membran ausgestattet. Zusätzlich sorgt eine kleine Pumpe für den nötigen Druck. Obwohl die Proline 200 damit kleiner dimensioniert ist als übliche Directflow Osmoseanlagen, erreicht Sie eine Filterleistung von bis zu 30 Liter die Stunde. Für den durchschnittlichen Haushalt also völlig ausreichend. Und das Beste: Wir können die Proline 200 für gerade mal 199€ anbieten! 

Sie sehen also, Directflow muss jetzt nicht mehr teuer sein. Schauen Sie sich die Proline 200 gerne hier mal an.

 

Banner_Beratung590c3130acfa3

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel