Besserer Tee durch Osmosewasser

Ein sehr unangenhmer und störender Faktor beim Teekochen ist der ständig verkalkte Wasserkocher und Kalkabsätze im Tee. Doch das Problem kann mit dem tollen Nebeneffekt, das der Tee noch besser schmeckt, gelöst werden. 

Mit einer Umkehrosmoseanlage werden alle Schadstoffe und Mineralien, die den Geschmack des Tees verfälschen, herausgefiltert. Hierzu gehört auch der Klak. Bereits 700 n.Chr. fand der Teespezialist Lu Yu heraus, dass es für einen guten Tee auch sehr gutes Wasser braucht. Das bedeutet je klarer und sauberer das Wasser zur Bereitung des Tees ist, desto besser kann er seine Aromen entwickeln.

Daher ist Osmosewasser, welches durch eine Umkehrosmoseanlage gefiltert wurde, perfekt hierfür geeignet. Durch das phsikalische Prinzip der Umkehrosmose werden alle Schadstoffe beseitigt und Sie erhalten klares sauberes Wasser. Versuche Sie es selbst und lassen Sie sich davon überzeugen. Unter Osmosewasser und Tee haben wir zwei Rezepte für Sie vorbereitet mit welchen Sie den Geschmack des Osmosewassers testen können.

Was Osmoewasser noch alles bewirkt, können Sie unter Warum Osmosewasser? nachlesen.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Guter Geschmack

    Ist das selbe Prinzip wie bei Kaffee. Verbessert den Geschmack deutlich zum positiven.

  • Sensationell

    Wenn man Osmosewasser zum kochen nimmt macht das einen gewaltigen Unterschied.

  • Nur zu empfehlen

    Kanns nur empfehlen ist deutlich besser!

Passende Artikel
TIPP!
Proline 200 Directflow Osmoseanlage Titelbild Proline 200
ab 199,00 € *